Was ist Geld-, Risiko- und Portfoliomanagement?

Wir von Trading Economics kennen einige MillionĂ€re (denen unser Rat/Warnung schnurzpiep­egal war) die mit einem geerbten Vermögen anfingen, an den Börsen zu investieren. Alle haben ihr gesamtes Vermögen verloren, da ihnen Verluste zunĂ€chst keine Schmerzen bereiteten, denn in den ersten Jahren waren sie davon ĂŒberzeugt, sich Verluste leisten zu können.

Traurig aber wahr!

Es ist besser, Sie investieren am Anfang nur ein paar Groschen, ganz in dem Bewusstsein, sich eben keinen Verlust leisten zu können. Wir wĂŒrden eher auf jemanden wetten, der mit ein paar tausend Dollar anfĂ€ngt, als auf jemanden, der mit mehreren Millionen einsteigt.

Wir sind auch der Ansicht „Sich in den MĂ€rkten mit festen Regeln zu bewegen ... ist der einzige richtige Weg am Aktien Markt zu handeln. Wir haben ein Trading-Absicherungs-Modell, bei welchem wir uns nicht auf unsere intellektuellen FĂ€higkeiten verlassen mĂŒssen. Einer der HauptgrĂŒnde, warum das, was wir in den MĂ€rkten tun, funktioniert ist der, dass niemand herausfinden kann, was die MĂ€rkte in Zukunft tun werden.

In einer Zeit, in der es modern ist, sich selbst um seine Geldanlagen zu kĂŒmmern, haben nur sehr wenige Trader und Investoren disziplinierte, professionelle Geld-, Risiko- und Portfoliomanagement in ihre Trading Strategien implementiert. WĂ€hrend der „Blase" am Aktienmarkt kĂŒmmerte sich niemand darum, das Trading-Risiko zu begrenzen. Doch nach dem Verhalten der AktienmĂ€rkte seit 2008 ist die Zeit gekommen, sich darĂŒber ernsthaft Gedanken zu machen.

Wir bei Trading Economics meinen, Professionelles Geld-, Risiko- und Portfoliomanagement ist eine notwendige Grundlage fĂŒr den Trading-Erfolg. Geld-, Risiko- und Portfoliomanagement sagt uns, wie viel Aktien und Optionen wir im Trading handeln können. Dies ist die entscheidende Frage, die sich dem Trader und Investor stellt; sie bestimmt unser Risiko und unseren Gewinn. Sie ist ein defensives Trading-Konzept, welches uns „im Spiel hĂ€lt", um auch kĂŒnftig am Markt „mitmischen" zu können.

So bestimmt z. B. richtiges Geld-, Risiko- und Portfoliomanagement, ob wir genĂŒgend neues Trading-Kapital haben, um zusĂ€tzliche Positionen eingehen zu können. Jedoch befasst sich Geld-, Risiko- und Portfoliomanagement nicht hauptsĂ€chlich mit der Platzierung von Stopps, wie manche irrtĂŒmlich annehmen.

Das Platzieren von Stopps hat nichts mit der Frage „wie viel" zu tun.

Die Formeln des Risikomanagements und der Risikophilosophie sind der Trading-SchlĂŒssel zu steigenden Gewinnen und zur Risikokontrolle. Viele vermeiden richtiges Trading-Risikomanagement oder verstehen es schlichtweg nicht. Jedoch ist das Risikomanagement der Unterschied zwischen Erfolg oder Misserfolg im Aktien-Trading. Das Traden nach diesem Prinzip besteht zu 90% aus Geld-, Risiko- und Portfoliomanagement.

Nur wenige, wenn ĂŒberhaupt, haben die FĂ€higkeit, ihr Trading-Portfolio in dessen Gesamtheit zu sehen und noch weniger Menschen sind in der Lage, ihr Trading-Kapital optimal am Markt einzusetzen. Trader und Investoren mĂŒssen im aktiven Aktien-Trading weg von einer defensiven bzw. reaktiven Sicht von Risiko, bei der sie Risiko dazu verwenden, Trading-Verluste zu vermeiden, hin zu einer offensiven oder proaktiven Haltung, bei der Risikomanagement aktiv dazu verwendet wird, das zur VerfĂŒgung stehende Trading-Kapital effizient zu nutzen.

Wir von Trading Economics sind der Meinung das man in dieser Branche sich immer noch den Traum erfĂŒllen kann, vom TellerwĂ€scher zum MillionĂ€r aufzusteigen.

 

Bevor Sie Aktien kaufen

 

Alexander Firstbrain
Autor und Investor
Trading Economics

 

Mein Aktiendepot mit Absicherung-Aufbau!

Bevor Sie Aktien kaufen

Welche Aktien kaufen?

Aktien mit Optionen absichern?