Warum waren gerade Absicherungsmodelle in den vergangenen 40 Jahren die besten Trading-Systeme?

Die meisten Marktteilnehmer sind an Bord eines sich langsam bewegenden Kreuzfahrtschiffes, das die Weltmeere befährt. Sie besitzen Fonds genauso wie ihre Nachbarn und folgen fälschlicherweise den Aktientipps und Empfehlungen von diversen TV-Börsenberichten.

Dieses langsame Schiff beherbergt die überwiegende Zahl der Marktteilnehmer und es reagiert nicht sehr gut auf Veränderungen. Wenn die See erst rau wird und ein Sturm aufzieht, kann das Schiff durch seine Manövrierunfähigkeit schnell sinken.

Wir von Trading Economics sind der Ansicht das Veränderungen die Marktteilnehmer dazu bringt, sich entsprechend ihren Hoffnungen und manchmal auch gemäß ihren Ängsten zu verhalten.

Hedger (Anwender von Absicherungsmodellen) dagegen wissen, dass der Sturm jederzeit losbrechen kann. Sie sind flexibel und dadurch auf das Unvorhergesehene vorbereitet. Ihre Boote sind flink und wendig, welche die stürmische See mit Expertise befahren.

Absicherungsmodelle, die  stark mit anderen korrelieren, haben in der Vergangenheit funktioniert, werden heutzutage immer besser und werden dies auch künftig tun. Und das hat einen einfachen Grund: Marktbewegungen, ob groß oder klein, existieren!

Werden Absicherungsmodelle auch noch lange in der Zukunft funktionieren?

Die Welt wird immer unsicher sein, wenn sie sich immerwährenden Veränderungen gegenübersieht. Niemand weiß, wann eine – kleine oder große – Marktbewegung anfängt oder beendet ist, bis die Marktbewegung Geschichte ist.

Auch weiß keiner, wann eine Seitwärtsbewegung des Marktes anfängt, wie lange sie dauert und wann diese zu Ende geht.

Hat aber jemand, wie wir von  Trading Economics, ein grundlegendes, vernünftiges Aktien-Absicherungsmodell kann er Vorteile aus diesen Veränderungen ziehen und Geld verdienen, indem er den größten Teil einer Marktbewegung mitnimmt, egal ob sich der Markt in großen, mittleren oder kleinen Wellen nach oben, unten oder seitwärts bewegt.

Es verhält sich genauso wie mit guten, vernünftigen Geschäftsprinzipien – die sich verändernde Welt wird einem materiell nichts anhaben können, wenn diese Prinzipien so ausgelegt sind, dass sie Veränderungen adaptieren können. Diese Fähigkeit ist es auch, die unser  Trading Economics Absicherungsmodell in die Lage versetzt, kontinuierlich Gewinne und kostenlos Aktien aus den Märkten zu ziehen.

„Die Mehrheit versucht immer vorherzusagen, wann der nächste Zyklus stattfindet. Die Gewinne mit unserem Trading Economics Absicherungsmodell resultieren aus dem Irrglauben der Masse, die Zukunft voraussagen zu können.

Es gibt eine exorbitante Lösung, fuer ein Top-Portfolio "Bilden Sie einfach das Trading-Portfolio von Warren Buffett nach!" und sichern Sie Ihr eigenes "Warren Buffett-Portfolio" mit Optionen gegen Kurseinbrüche ab!

Aktien mit Optionen absichern?
Lesen Sie bitte in Ihrem Interesse, den kompletten Trading Economics-Options-Leitfaden mit dem Titel “Die wunderbare Welt der Optionen“ ich verspreche Ihnen es wird sich für Sie und Ihr Depot lohnen!

Und fertig ist Ihr ertragreiches und qualitativ hochwertiges Investment-Portfolio, inklusive Absicherungsmodell!

„firstbrain“
Autor und Investor
Trading Economics"

Lesen Sie mehr über Risikomanagement...

> Haben Sie dass schon erlebt?

> Die kalte, harte und nackte Wahrheit…

> Das Absicherungs-Modell - Einführung

> Waren Absicherungsmodelle in der Vergangenheit die besten Handelsmodelle?

> Haben sich die Märkte verändert?

> Ist das der heilige Gral? 

> Was ist Geld-, Risiko- und Portfoliomanagement?

> Drawdown – Kontoverlust

> Weizenkorn-Legende

> Warren Buffett und Optionshandel

> Man muss sich diese Industrie als einen Vampir vorstellen

Jede Trading Economic Dienstleistung hat seine eigenen Bedingungen.Wir empfehlen Ihnen, sie zu lesen.